The Espresso Cookie. Die Adventszeit ist eine äusserst kreative Phase. So geht es mir auf jeden Fall. Die Hütte wird weihnachtlich dekoriert und viele neue Rezepte für das anstehende Weihnachtsessen werden entwickelt und getestet. Heute stelle ich euch meine neuste süsse Kreation vor. Die kleinen Espresso-Bites sind hervorragend für jedes Kaffeekränzchen.


ZUTATEN

Espresso Cookies:

Zutaten für Espresso Cookies
Zutaten für Espresso Cookies

200 g weiche Butter
80 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Mehl
70 g Stärkemehl
20 g Kakaopulver
50 ml starker Espresso

Cream Cheese Füllung:

100 g Doppelrahm-Frischkäse (z.B. Philadelphia)
25 g weiche Butter
50 g Puderzucker

Optional: 1 Kaffeelöffel Karamellcreme (stichfest)


ZUBEREITUNG

Espresso Cookies:

  1. Vorbereitung:
    Den Backofen bei 180° vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen und zur Seite stellen.
  2. Gewürfelte Butter, Vanillezucker und Puderzucker mit der Küchenmaschine schaumig schlagen.Espresso Cream Cheese Cookie-Rösschen
  3. Danach Mehl, Kakaopulver und Stärkemehl dazugeben und gut mit einer Küchenkelle vermischen.Espresso Cream Cheese Cookie-Rösschen
  4. Das feine Stärkemehl und Kakaopulver stäuben auf und sind schwierig unterzumischen. Erst bei Zugabe des starken Espressos entsteht eine gute Teigmasse. Ich verwende von Qbo Coffee den stärksten Espresso: Indian NilgiriQbo Espresso Indian Nilgiri
  5. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Spritztülle runde Cookies auf das vorbereitete Backblech spritzen. Ich arbeite am liebsten mit Rösschen Tüllen. 12 Minuten lang bei oberer und unterer Hitze in der Mitte backen und danach auskühlen lassen.Espresso Cream Cheese Cookie-Rösschen

Cream Cheese Füllung:

Für die Füllung Butter, Frischkäse und Puderzucker gut vermischen und kühl stellen.

Sarita’s Tipp:

  • Je nach Gusto kann man unter die Teigmasse einen zweiten Espresso-Shot à 50 ml unter die Teigmasse mischen. Das verstärkt den Kaffeegeschmack im Cookie. Der Teig wird flüssiger und braucht beim Aufspritzen weniger Muskelkraft in den Fingern. Wichtig ist einfach zu wissen, dass mit einer flüssigeren Teigmasse keine schönen Rösschen aufgespritzt werden können – die Cookies werden flacher und schmelzen im Backofen etwas dahin.
  • Ich empfehle kleine Rösschen aufzuspritzen. Mit der Cream Cheese Füllung sind diese süssen Dinger sehr sättigend.
  • Mische unter die eine Hälfte der Füllung einen Kaffeelöffel stichfeste Karamellcreme unter. Der Cookie erinnert an einen Caramell Macchiato – super lecker!
  • Bewahre die Cookies in einer Tupperware auf. Für die weihnachtliche Kaffeepause streichst du kurz vor dem Servieren die gekühlte Füllung auf die eine Hälfte auf und drückst die zweite Hälfte sanft an. Angerichtet auf einer schwarzen Schiefertafel machen die kleinen Espresso-Dinger eine gute Falle. Mit Puderzucker zauberst du Winterfeeling auf die dunkle Platte. 

 

 

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.