Die süsse Zuckerwatte kennt man vor allem von der Chilbi. Die ist weich und wird maschinell hergestellt. Zuckerwatte kannst du auch ganz einfach Zuhause herstellen. Keine weiche Watte sondern eine knusprige, die vor allem als Zuckerdeko für diverse Desserts verwendet wird. Beispielsweise kann man ein Osternest mit der hausgemachten Zuckerwatte formen. Damit die Watte gelingt, braucht es ein gutes Fingerspitzengefühl und Geduld. Es kommt nämlich auf den richtigen Zeitpunkt an, den flüssigen Zucker zur Watte zu „werfen“.

Zuckerwatte zu einem Nest geformt
Zuckerwatte zu einem Nest geformt

Rezept für knusprige Zuckerwatte

Zubereitungszeit: ca. 30-45 Min

Zutaten: 

  • 200 g weisser Zucker
  • 1 EL Glukose
  • 4 EL Wasser

Utensilien

  • Eine gute Pfanne
  • Pinsel
  • Kochlöffel (Holz)
  • 2 Gabeln
  • Unterlage (es wird klebrig!)

Zubereitung:

  1. Richte als erstes deinen Arbeitslatz ein mit der Unterlage, dem Kochlöffel und deinen zwei Gabeln (siehe Foto)
  2. Zucker, Glukose und Wasser in eine Pfanne geben.
  3. Rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  4. Den Zuckersud köcheln lassen und mit dem Pinsel die Innenseite der Pfanne stetig feucht halten. Wichtig: Während des Prozesses dürfen sich keine Zuckerkristalle bilden, ansonsten fängt man von vorne wieder an. Zuckerkristalle ruinieren das Ergebnis.
  5. Mit einem Löffel eine kleine Menge in das Wasserglas geben und prüfen, ob sich der Sud erhärtet. Wenn der Sud sich im Wasser sofort auflöst, dann weiter köcheln lassen.
  6. Nochmals mit dem Löffel eine kleine Menge in das Wasserglas geben. Jetzt müsste der Zucker eine klebrige Gele ähnliche Konsistenz sein. Auch jetzt bitte weiter köcheln lassen.
  7. Der Zuckersud ist für die Herstellung der Watte erst dann bereit, wenn der Zucker im Wasserglas sofort erkaltet. Und genau dann solltest du die Pfanne vom Herd nehmen.
  8. Die zwei Gabeln in den Sud tunken und über dem Holzlöffel mit stetigem Schwung den Zucker zur Watte „werfen“.

Vorsicht Verbrennungsgefahr. Achte darauf, dass der flüssige Zucker nicht auf deine Hand tropft. 

Xoxo, eure Sarah Jane

PS: Laura von „A Beautiful Plate“ erklärt den ganzen Prozess auf English: Zum Blogbeitrag „How to Spin Sugar“

Knusprige Zuckerwatte
Knusprige Zuckerwatte

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.