Heute haben wir für euch eine wunderbare Eiskreation, die in Zusammenarbeit mit Mövenpick Ice Cream entstanden ist. Unserer Meinung nach ist es das perfekte Dessert für ein Weihnachtsessen. Die Meringue Nester lassen sich gut im Voraus vorbereiten, so dass man sich an heilig Abend nur noch auf die schöne Präsentation des Mövenpick Glace fokussieren kann. Wie ein leichtes Meringue Nest mit viel Crunch aussen rum und „chätschiger“ (=weich) Textur innen drin gelingt, erfährt ihr weiter unten.

Meringue Nest
Eischnee

Glace schlemmen geht auch im Winter! Vor allem dann, wenn es draussen stürmt und wir uns einen entspannten Netflix Abend gönnen. Während für uns im heissen Sommer Wasserglaces hoch im Kurs sind, schlemmen wir während den kälteren Tagen viel lieber cremiges Eis. Das Glacé schmeckt am besten, wenn wir es uns vor dem Fernseher gemütlich machen, eingekuschelt unter einer warmen Decke mit einer kleinen Schüssel voll Glace in der Hand. Und wenn das Feuer im Kamin heimelige Knistergeräusche von sich gibt, dann ist der Genussmoment vollkommen. Naja, ich muss ja zugeben, dass diese Situation sehr selten vorkommt. Aber es ist eben genau diese Szene, die ich mit einer leckeren Eissorte in Verbindung bringe: Purer Genuss und Entspannung mit einem Schuss Romantik.

Rezept

Zutaten für 6 Meringue Nester

Lebensmittel:

  • Eiweiss von 3 Eiern
  • 100 g extrafeiner Zucker
  • 100 g Puderzucker
  • eine Prise Salz
  • Mövenpick Ice Cream: Double Cream & Meringue

Dekoration

  • Schokoladensplitter
  • Caramelsauce
  • gebrannte Mandeln
  • Goldstaub

Küchenutensilien

  • Küchenmaschine mit Schneebesen
  • Sieb & Teigschaber
  • Backblech mit ausgelegtem Backpapier
  • Spritzsack & Sternen-Spritztülle

 

Step-by-Step Anleitung

  1. Backofen auf 80°C vorheizen, Umluft
  2. Wichtig: Schüssel und Schneebesen entfetten, sonst werden die Eiweisse nicht richtig steif.
  3. Eiweiss und Salz in die Schüssel geben. Zuerst auf niedriger Stufe schaumig schlagen und erst dann auf hoher Stufe weiter schlagen, bis die Masse steif und glänzend ist. Den Zucker erst ab hoher Stufe löffelweise beigeben.
  4. Puderzucker langsam mit einem Sieb dem Eischnee beifügen und mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  5. Mit einem Bleistift 6 Kreise mit einem Durchmesser von ca. 11cm (=Weck-Glas Deckel) auf das Backpapier zeichnen.
  6. Eischnee in einen Spritzsack abfüllen und zuerst den Kreis vollständig aufspritzen und anschliessend mit zwei Reihen die Ränder der Nester bilden. Mit dem Rest kleine Spitzen aufspritzen.
  7. Ca. 2 Stunden bei 80°C im Backofen trocknen lassen.
  8. Wichtig: den Backofen ausschalten und die Meringues im Ofen auskühlen lassen, ohne die Tür zu öffnen. Das klappt am besten über Nacht. So wird sicher gestellt, dass die Meringues nicht zerbrechen. Anschliessend mit Klarsichtfolie einwickeln und einfrieren, falls die Meringues nicht innerhalb von 3 bis 4 Tagen gegessen werden.

Unser Gefrierfach ist voll mit Meringues! Und somit sind wir jederzeit ready,
um auch spontan ein schönes Dessert hinzuzaubern.
Meringues geht nämlich auch immer! 🙂

Meringue Nest mit Double Cream & Meringue Glace von Mövenpick
Meringue Nest mit Double Cream & Meringue Glace von Mövenpick

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.