Abendessen in der ehemaligen Mühle Tiefenbrunnen. Am Ende des Zürcher Seefeldes hat sich die „Blaue Ente“ im denkmalgeschützten Gebäudekomplex eingenistet. Das Areal ist mir vor allem als Eventlocation bestens bekannt. Für letzten Samstag haben wir die Location nicht für eine Party, sondern für ein klassisches Abendessen zu zweit aufgesucht.

Das Fooderlebnis

Foodqualität:
Die Speisekarte ist vielfältig und macht so richtig „gluschtig“ viele verschiedene Teller zu bestellen. Wir lieben die Variation und haben uns deshalb drei Teller von der Seite „Mühle Häppli“ bestellt. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Kalbshacktätschli so begeistern würde. Die herrlich abgestimmte Sbrinz-Rahmsauce mit den karamellisierten Zwiebeln, macht diese Vorspeise so richtig spannend. Auch die Spare Ribs haben geschmacklich einiges zu bieten.

Die Entenbrust war aussen schön kross angebraten und innen rosa und zart. Der Garpunkt beim Roastbeef war ebenso perfekt. Die hausgemachten Nudeln der Eigenmarke Costa d’Ora und die Pommes Allumette gab es als Beilage dazu. Kurz vor dem Servieren unserer Hauptspeisen bekam das charmante Pärchen am Nebentisch zwei herrlich duftende Wienerschnitzel aufgetischt. Yummy, das sah so lecker aus. Wir wissen heute schon, dass wir bei unserem nächsten Besuch das Wienerschnitzel bestellen werden.

Service:
Unsere Kellnerin war ein strahlender Sonnenschein. Sie bediente uns stets mit einem Lächeln im Gesicht und wir erhielten ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Was ich an der „blaue Ente“ so unglaublich schätze, ist die sorgfältige Auswahl ihrer Produzenten aus der Region. Diesen regionalen Ansatz sollte das Personal bei der Bestellaufnahme und Beratung erwähnen – das hat uns gefehlt. Erst bei der Nachrecherche haben wir von den vielen regionalen Produzenten gehört.

Atmosphäre:
Beim Eintreten in das Lokal bemerkt man schnell den industriellen Charm. Es wurden alte Elemente mit dazu passender Inneneinrichtung kombiniert. Die Bestuhlung im Restaurant ist angenehm angeordnet und bietet genügend Platz. Die Stimmung erinnert beinahe an eine Markthalle, weshalb der Geräuschpegel etwas lauter werden kann.

Adresse:
Restaurant Blaue Ente, Mühle Tiefenbrunnen, Seefeldstrasse 223, 8008 Zürich, Website: www.blaue-ente.muehle-tiefenbrunnen.ch, Phone: 0041 44 221 1144, Onlinereservation via: www.local.ch

FOTOS

 

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.