Die indische Küche erfreut unsere Geschmackssinne immer wieder und spätestens nachdem wir uns den Film „Madame Mallory und der Duft von Curry“ angesehen haben, wollten wir es genau wissen. Wir haben in unserer Küche getüftelt und die für uns perfekte Gewürzmischung für unser persönliches Lieblings-Rotes-Linsen-Dal kreiert. Wir geben ja zu, dass es sich hier nicht um ein original Rezept aus Indien handelt. Gewiss ist es viel mehr ein HüGo Taste Fusion Rezept. Wir können euch wärmstens empfehlen, dieses Dal mit einem extra Zitronenspritzer zu verfeinern. Lasst es euch schmecken!

Rotes Linsen Dal Gewürzmischung
Rotes Linsen Dal Gewürzmischung

Zutaten für 2 Personen: 

Für die Basis

  • 1 Zwiebel (mittelgross), fein hacken
  • 2 Knoblauchzehen, fein hacken
  • 1.5 – 2 TL Ingwer, fein hacken
  • 25 – 30g Braune Butter (Ghee) alternativ normale Butter
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • 250g rote Linsen
  • 60 – 80g Tomatenmark
  • 3 – 4 Zweige Koriander, fein hacken
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Die Gewürzmischung

  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1-2 TL gelbes Currypulver
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • Eine Prise Zimt

Zubereitung: 

Rote Linsen in einem Sieb gut waschen. Braune Butter in einen Topf geben und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze darin glasig dünsten. Den Knoblauch und den gehackten Ingwer dazugeben und für ca. 2 Minuten mitandünsten. Nun den Kreuzkümmel, Koriander (gemahlen), Kurkuma, gelbes Currypulver, Garam Masala, Cayennepfeffer und den Zimt hinzugeben und kurz mitanbraten (ca. 30 Sekunden). Das Ganze mit der Brühe ablöschen, die Linsen und die Kokosmilch hinzugeben. Nun noch das Tomatenmark beifügen (zuerst ca. 50 – 60g). Jetzt wird das rote Linsen-Dal für ca. 40 Minuten auf kleiner Flamme eingeköchelt (zugedeckt). Ab und zu muss das ganze umgerührt werden. Falls die Flüssigkeit schon eingezogen ist, bevor die Linsen durch sind, einfach nochmals ein bisschen Brühe oder Kokosmilch hinzugeben.

Am Schluss das ganze nochmals mit dem restlichen Tomatenmark (falls das Dal tomatiger werden soll), Salz, Pfeffer, Koriander (frisch) und Zitronensaft abschmecken.

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.