Den traditionellen Afternoon Tea lernte ich nicht in England kennen, sondern in Hong Kong als ich meine japanische Freundin Fumi besuchte. Sie entführte mich in ein schickes Hotel, wo wir unser langersehntes Wiedersehen bei einer Tasse Tee zelebrierten. Neben einer exquisiten Teeauswahl gab es feinste Pralinen, Gebäcke und Mini-Sandwiches. Es sind genau diese Reiseerinnerungen, die ich als Inspirationsquelle für neue Rezeptkreationen heranziehe. Und als ich neulich zu einem Kaffee- und Teekränzchen eingeladen hatte, kreierte ich dieses neue Gebäck: Schoggi-Ringli. 

 

Ein Arbeitskollege (danke Christof!)  lieferte mir die letzte Inspiration für die finale Rezeptkreation. Er brachte eines Tages leckere, hausgemacht Brunsli-Guetzli mit ins Büro. Den typischen Basler Brunsliteig nahm ich als Basis für die Schoggi-Ringli und änderte in kleinem Masse die Rezeptur. Der Unterschied liegt vor allem in der Gewürznote und im Aussehen. Nicht Zimt wird beigegeben, sondern geriebene Tonkabohne. Gebacken wird der Teig im Mini-Donut Backblech.

Die Schoggi-Ringli lassen sich am besten mit Blutorangen Curd geniessen.
Die Schoggi-Ringli lassen sich am besten mit Blutorangen Curd geniessen.

Schoggi-Ringli Rezept für ca. 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 30 Min für den Teig, 2 Stunden Trocknungszeit, 4 min Backzeit

Zutaten: 

  • 200 g Zucker
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Weissmehl
  • 1 g geriebene Tonkabohne (=1 Bohne)
  • 100 g dunkle Schokolade (mind. 85 %)
  • Weissmehl nach Bedarf für das Formen der Ringli
  • siedendes Wasser für die Schokoladenschmelze
  • Mini-Donut Backblech mit Butter gefettet.

Zubereitung:

  1. Zucker, gemahlene Mandeln, Weissmehl und die fein geriebene Tonkabohne in einer Schüssel vermischen.
  2. Die zerbröckelte Schokolade zusammen mit der fein geriebenen Tonkabohne in eine Schüssel geben und mit siedendem Wasser übergiessen, so dass alle Stücke unter Wasser sind. Für ca. 2 Minuten stehen lassen und anschliessend das Wasser bis auf ca. einen Esslöffel abgiessen.
  3. Die Schokolade glatt rühren und unter die Mehlmischung mischen.
  4. Die Donut-Mulden mit Butter einfetten
  5. Die feuchte Teigmasse aus der Schüssel nehmen und mit bemehlten Händen dünne Ringe formen und in die Donut-Mulden legen.
  6. Das belegte Donut-Blech mit einem trockenen Tuch abdecken und für mind 2 Stunden ruhen resp. trocknen lassen.
  7. Den Backofen auf 220 Grad Celcius vorheizen und die Schoggi-Ringli in der Ofenmitte für 4 Minuten backen.

Die Schoggi-Ringli lassen sich am besten mit Blutorangen Curd geniessen.

Xoxo, eure Sarah Jane

Schoggi-Ringli mit Tonkabohne
Schoggi-Ringli mit Tonkabohne, Pin me @ Pinterest

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.